Samstag, 3. Mai 2014

Funny Apple


Wie man gutgelaunt in einen Apfel beißt, so schaut es heraus: Apfelmännchen mal anders! :-))

Schöne Maigrüße, Sathiya

Kommentare:

  1. Thanks, you made my day (at least one of them ;-) )

    Muss ja gerade etwas 'Aeltliche' Restverwerten und sehe diese dann dabei wohl mit anderen Augen an.
    Btw.; Restverwertung:
    In gleichmaessige(re) flache Schnippsel (oder auch 'huebsch Karo') schneiden und duensten wie asbach-uralt Apfel mit Gewuerzen nach Belieben. Formfest halten und in ein Sieb-Behaeltnis geben mit 'leichterem Gewicht' drauf (= ich mach's meist eher flacher und duenner; bis 3 cm hoch sollte aber funktionieren) In den Kuehlschrank und abtropfen lassen f. mind. 1/2 Tag.
    Das 'Abtropf-Wasser' zu Sorbet verarbeiten und beides gemeinsam servieren.
    Der dann 'Press-Kuchen/Apfel' laesst sich dann ueblicherweise gut heben und in Form schneiden.
    Mini-Sieb-Behaeltnis zu machen aus evtl. 3 gleichgrossen Margarine-Bechern. In den mittleren davon 'macht man Sieb' = heisse Stricknadeln machen gute Loecher ohne Bruch.
    Einer wird zum Auffangen des Saftes verwendet; Einer zum Pressen = notfalls mit Wasser als Pressgewicht oder eine kl. Gemuese-/Suppen-Dose o.ae. hinein; Gewicht verteilt sich aufgrund dieses dritten, passgenauen Press-Gefaesses dazwischen schon/noch ausreichend gut.

    LG, Gerlinde



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klingt lecker und machbar, danke!

      ...gern geschehen. Ich finde ja, man darf ruhig jede Gelegenheit nutzen, um herzhaft zu lachen. :-))

      LG, Sathiya

      Löschen

Ich freue mich über jeden Eurer Kommentare :-)

Background