Donnerstag, 31. Januar 2013

Augenschmaus

Ein Augenschmaus ist Korsett Nr. 2 nach dem Schnitt
Butterick 5662.

Modell: meine Große
Material: Jeansköper braun-bedruckt, Innenfutter schwarzer Baumwollbatist, Zwischenfutter mittelfester Baumwollstiff, Tunnel schwarzer Köper, Boning: German Fishbone 10 mm, Ösen von Prym 5 mm Innendurchmesser, Schnürkordel dreifach gehäkelt 9 Meter

Styling: (nicht perfekt, da ich sie fürs Anprobieren direkt von ihren Studienunterlagen weggeholt habe ;-) )
Top: H&M
BH: Marlies Dekkers
Jeans: CROSS


Sitzt toll. Das Tragen und Atmen muß noch trainiert werden, ebenso müssen sich Korsett und Trägerin noch etwas aneinander gewöhnen. Und etwas fester kann auch noch geschnürt werden. Der Frühling kann kommen!  :-)))

Making of: siehe Sathiyas Nähprojekte

Liebe Grüße, Sathiya

Kommentare:

  1. Oja, ist wirklich huebsch geworden; kannst jetzt wirklich bald in Serie gehen - so gut wie Du mit diesen Stuecken mittlerweile bist.

    Liebe Gruesse,
    Gerlinde

    PS: der Inhalt ist Dir aber auch ausnehmend gut gelungen!!! ;-)
    So toll habe ich nicht mal waehrend meiner besten Zeiten ausgesehen = leichter pink Neid.


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke und danke - und PS: das weiß ich selbst *fast vor Stolz platzt*. :-)))))
      Ich habe ein Topmodel zuhause, ganz für mich alleine... *gg*

      Liebe Grüße, Sathiya

      Löschen
  2. Noch enger schnüren, weiss nicht. Hab an meiner Hochzeit eine Corsage getragen, man hat das Gefühl immer eine gerade Haltung zu haben, was sehr positiv ist, aber Essen geht kaum. Recht ungünstig, wenn man bedenkt dass es auf Hochzeiten immer leckeres Essen gibt.
    Jedenfalls ist diese Variante der Corsage sehr edel und gelungen! Und die Farben der dazu zufälltig getragenen Kleidung passen auch sehr gut dazu.
    LG, Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, Miriam... danke!! :-)) ich dachte schon, ich schenke die Corsage Dir, falls das Teilchen doch nicht passen sollte ;-) . Aber anprobieren geht immer, ich bringe es beim nächsten Besuch einfach mal mit!
      Enger schnüren - da geht noch was, da der Oberstoff noch nachgibt.
      Aaaber muß geübt werden, da gestern so schon beinahe eine Ohnmacht drohte.

      Liebe Grüße, bis bald, Sathiya

      Löschen
  3. Eine Corsage, Hut ab, diese Teile machen ja richtig Arbeit...
    Toll schaut sie aus, zum Angucken habe ich so etwas immer gerne. Jetzt bin ich nicht die Korsett-Fachfrau, aber trägt man eine Corsage wirklich mit einem BH darunter? Ich dachte immer, den soll sie u. a. überflüssig machen O.O
    Jetzt habe ich mich bestimmt als Dummie geoutet,
    Liese

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr!
      Nein, der BH-Einwand ist überhaupt nicht dummiehaft... sondern richtig.
      Aber ich hatte mein Model ja abends direkt vom Schreibtisch weggezerrt und ihr das Korsett übergestülpt :-))), und wir wollten ja ohnehin "nur mal kurz gucken, ob es paßt"... Auch ist der fragliche BH darunter weniger geeignet, da selbst stark formend. Am besten keinen tragen oder nur einen ganz dünnen.
      Ach, da müssen wir noch üben... auch das am Leben bleiben, wenn die Schnüre zugezogen sind. *lach* sonst gibt es eine ungeplante Schneewittchen-Performance.

      Liebe Grüße, Sathiya

      Löschen
  4. Aber mal eine Frage - wohl von Deinem Fotomodell selbst zu beantworten, da die 'neuere juengere Generation'.

    Bei uns hier sieht man relativ haeufig Corsagen als Art Ersatz-Guertel tatsaechlich aussen und ueber T-Shirts und/oder Blusen getragen; was sagt dazu das deutsche Strassenbild, bitte (= schliesslich dichter besiedelt)?

    Evtl. muessen wir da wohl erst auf Euren Fruehling bzw. Sommer warten!?

    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das deutsche Straßenbild sagt: Taille zeigen oder per Gürtel betonen ist out, allenfalls nackte speckige Bäuche. Brrrh. Taillengürtel oder Miedergürtel werden eher mit erotischen Accessoires assoziiert, und die Frauen/Mädchen, die sowas tragen, benehmen sich auch ziemlich eindeutig.
      In Bayern wird ja häufig Tracht getragen, mit engem Mieder, was in den anderen Landesteilen nicht üblich ist, es sei denn, frau ist eine Weinprinzessin. :-)
      Oben drüber über Shirt und Bluse - sieht supertoll aus, finde ich, vor allem wenn es aus einem eindeutig nicht-erotischen Stoff gemacht ist, wie dieses.
      Ich habe meins auch oft an, als Oberteil über einer Bluse, und mir gefällt es. Vielleicht sind wir ja die Trendsetter für eine neue körperformende Mode?

      Lg, Sathiya

      Löschen
  5. Ach ja, vielleicht auch noch erwaehnenswert im Zusammenhang mit Korsett:

    Ich hatte jaaahrelang unter den laestigen Auswirkungen von Reflux zu leiden. D.h., Leute glaubten staendig, mein Husten waere nicht nur irgendwann einmal toedlich fuer mich (= ja; immer im Zusammenhang mit Erkaeltungserscheinungen bestand seeehr haeufig akute Erstickungsgefahr!!!) so wie auch, dass sie Aengste entwickelten, er koennte ansteckend sein. Grund: niemand wusste zu dem Zeitpunkt, das er 'nur' eine graessliche Nebenerscheinung von Reflux war.
    So, nun kommt's:
    Versehentliche Feststellung von mir, als ich zu einer Festivitaet einmal auch ein Oberteil in Korsett-Stil trug:
    Fast kein Husten!!!
    Damit war fuer mich natuerlich eine neue Such-Richtung angesagt und ich wurde fuendig. Auch wenn ich mit 'fertiger Diagnose' beim Arzt erschien (= moegen die aber gaaaar nicht gerne ;-) !) so erzwang ich mir dann doch mit Pestering- und Money-Power eine entsprechende Untersuchung, und .... Bingo!
    Naechstes Problem war dann noch immer: was jetzt!
    Ca. zuggleich war ich meiner Migraene-Anfaelle soooo satt, dass ich fast bereit war, die 'Hoehe der von sich zu stuerzenden Teppichkante' , aeh, aaaarg zu erhoehen:
    Das war fuer mich Ungedulds-Pinsel kein Leben mehr: 2 Tage krank; 3 Tage erholen; 5 Tage o.k. und dann ging's von vorne los!
    Waehrend irgendwelcher Nachwehen von Migraene traf ich in einem shopping-centre dann auf eine Truppe junger Chiropraktiker, welche den Berufsstand an sich der Allgemeinheit vorstellen wollten.
    Es laeuft wie folgt: zwischen einer der jungen Damen und mir macht's 'klick' und ich bleib stehen zum Fragen.
    Sie schlaegt eine einfache Blitz-Diagnose (per nur schlicht per Abstand geradestehend besichtigen!) vor bei welcher sie u.a. meinte: irgendwas ist an der HWS falsch und eine Huefthoehen-Diskrepanz koennte auch vorhanden sein.
    Verbluefft ging ich daraufhin mal tatsaechlich zu einer entsprechenden Fachperson und ... Bingo, die junge Dame tippte richtig: incl. leichte Wirbelsaeulen-Verbiegung.
    Was darauf folgte war ein ganzes Jahr 2 x die Woche Behandlung und was passierte?
    Migraene-Anfaelle erweiterten sich stetig und der Reflux-Husten war irgendwann gaenzlich und als erstes weg.
    Obwohl wir dessen 'Bearbeitung' gar nicht vorhatten. War wohl ein Nebeneffekt der ganzen Behandlung, weil damit wohl 'klemptner-technisch' erklaert die 'inneren O-Ringe' langsam wieder richtig zum Abdichten aufsassen!"

    Viel Glueck und Erfolg jetzt allen beim selber weiterdenken/kontrollieren an sich selbst! ;-)

    Liebe Gruesse,
    Gerlinde




    AntwortenLöschen
  6. Oh ist das Model mit dem Kosett hübsch :-)
    Trotzdem bleibt mir gerade ein wenig die Luft weg, aber du sagst es ja, der Stoff ist dehnbar.....
    und er wirkt so optisch schmälernd, das Frau ganz neidisch wird*seufz*.
    Wirklich schön ist es dir gelungen.

    Ich wünsche dir und deiner Familie ein schönes Wochenende
    LG
    Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank dafür!
      Luft weg ist schon richtig... :-)) und etwas gibt der Stoff nach, aber nicht viel. Wir verstehen nun, warum die Frauen früher so oft in Ohnmacht fielen. ;-)
      Aber es sieht wirklich supertoll an ihr aus, das sage ich ohne falsche Bescheidenheit.

      Auch Dir und Deinen Lieben ein schönes Wochende, liebe Grüße, Sathiya

      Löschen
  7. wowo total schön finde ich

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Eurer Kommentare :-)

Background